Gymnasium Links-Elbisch Ost LEO in Dresden

Auftraggeber: Stadt Dresden

Leistungsumfang: Wettbewerbsgewinn in Zusammenarbeit mit isfort+isfort aus Wildberg, GOP

Die konsequent kompakte und zur Bodenbacher Str. orientierte Einordnung des Gebäudes ermöglicht eine optimale Nutzung des Grundstückes und eine weitgehende Erhaltung der hohen ökologischen Qualitäten des Vegetationsbestandes.
Ziel der Freiraumplanung ist es, alle schulinternen und die Nachbarschaft betreffenden Funktionen auf spannende und sich gegenseitig ergänzende Weise auf dem Areal zu etablieren. Das anspruchsvolle Schulkonzept wird auch im Freien weiter verfolgt. Die Vielzahl der neuen Bäume schafft ökologischen Mehrwert.
Neue pädagogische Konzepte und ein nachhaltiger Umgang mit vorhandenen landschaftlichen und stadträumlichen Strukturen prägen die Lösungsvorschläge.
Die Öffnung zur Nachbarschaft wird mit der großen “Spielbox” am Durchgangsweg durch gemeinsame Nutzung am Nachmittag möglich.
In einem ersten Planschritt 2020 werden grünordnerische Festsetzungen für den Bebauungsplan getroffen.