Agra-Park Markkleeberg und Leipzig

Auftraggeber: Städte Markkleeberg und Leipzig

Leistungszeitraum: 1997 bis 2013

Leistungsumfang: Lph 1-9 HOAI, Parkbetreuung

Der Park wurde im ausgehenden 19. Jahrhundert angelegt und im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts erweitert. Er erfuhr ab 1950 dynamische Veränderungen: zunächst Garten-, später Landwirtschaftsausstellungen zogen regelmäßig große Besucherzahlen in den Park. Mit dem östlich errichteten Ausstellungsgelände konnte der Park wieder vor allem für die Erholung der Bevölkerung genutzt werden. Von 1972 bis 1976 wird das Denkmal der Gartenkultur durch die Hochstraße der B2/95 durchschnitten. Denkmalpflegerisches Ziel ist daher die Absenkung der Straße (Trog mit Abdeckelung), damit die Parkstrukturen wieder durchgängig erlebt werden können.

Neben der weiteren Arbeit an der Gesamtkonzeption werden schrittweise einzelne Maßnahmen vorbereitet und realisiert.