Spezialkartierungen

Kartierung des Spielplatzbestandes der Stadt Leipzig

Die im Besitz der Stadt Leipzig befindlichen öffentlichen Spielplätze wurden systematisch erfaßt bezüglich ihres baulichen Zustands und dem sich daraus ergebenden mittelfristigen Investitionsbedarfs. Hierbei ging es insbesondere um die Einschätzung der Haltbarkeitsdauer der vorhandenen Geräte sowie um sichtbare Schäden oder Mängel, die in unmittelbaren Zusammenhang damit stehen.

Im Vorfeld erfolgte die Übernahme der Daten aus den Katasterblättern und der Aufbau einer Datenbank, die die Feldarbeit wie auch Folgekartierungen erleichterten. In der Auswertung wurden unter anderem Aussagen bezüglich der Dauerhaftigkeit von Materialien und der Qualitätsmerkmale „langlebiger Spielgeräte“ getroffen. Daraus wurde ein durchschnittlicher mittlerer Investitionsbedarf pro Jahr abgeleitet, der in die Haushaltsplanung der Stadt einfließen kann.

Auftraggeber: Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer

Leistungsumfang: Gutachtertätigkeit

Leistungszeitraum: 2008

Größe: 147 Spielplätze